Elternarbeit

Erwachsenenbildung in Form von gezielter Elternarbeit stellt für uns eine wesentliche Voraussetzung zur Sicherung der Nachhaltigkeit unserer praktischen präventiven Arbeit mit den Kindern dar. Dies gilt umso mehr, je jünger die Kinder sind. Wir möchten die Eltern als Hauptbezugspersonen der Kinder zum Themenbereich sexuelle Gewalt an Kindern sensibilisieren und zur Mitarbeit motivieren.
Bei Eltern besteht ein großes Interesse, mehr zu dem Thema "Sexuelle Gewalt an Kindern" zu erfahren. Einzelne Elternabende in Kindertagesstätten oder Schulen können jedoch das Thema immer nur anreißen oder einzelne Schwerpunkte behandeln. Nicht selten tauchen viele Fragen und Unsicherheiten erst nach dem Informationsabend auf. Aus diesem Grund bieten wir allen interessierten Eltern die Möglichkeit eines Arbeitskreises an, in dem in regelmäßigen Treffen über vier Wochen verschiedenen Fragestellungen in vertrauensvoller Atmosphäre und mit Ruhe und Zeit auf den Grund gegangen werden kann.

Eltern-Kind-Projekt

In Anlehnung an das Mutmach-Projekt von Sag´s e.V. für Grundschulen entstand ein Projekt für Kindertagesstätten und Familienzentren. Zielgruppe sind hier die Kinder im Vorschulalter und deren Eltern. Gerade Prävention gegen sexuelle Gewalt bei Kindern im Vorschulalter ist nur dann effektiv, wenn sie tagtäglich erfahren und gelebt wird. Deshalb ist in dieser Altersgruppe die Einbeziehung der Eltern unerlässlich.
So entstand ein Projekt, bei dem sich Kinder gemeinsam mit ihren Eltern an mehreren Terminen spielerisch mit jeweils einem der relevanten Themengebiete wie Gefühle, Körper oder Grenzen auseinandersetzen können. Direkt im Anschluss an diese gemeinsamen Aktionen werden die Kinder nach Möglichkeit weiter in der Einrichtung betreut, während die Eltern die Möglichkeit haben, sich über Hintergründe und Ziele der präventiven Arbeit zu informieren, zusätzliche Ideen für den Erziehungsalltag zu erhalten und zu erfahren, wie sie die Selbstwertstärkung ihrer Kinder weiter unterstützen können.

Eltern Kind Projekt