Beratung

Viele Jugendliche, die sexuell missbraucht werden oder wurden, kommen in unsere Beratungsstelle. Du kannst Dich an uns wenden, auch wenn Du nicht sicher bist, ob das, was Du erlebst, sexuelle Übergriffe sind. Du kannst uns anrufen oder zu uns in die Beratungsstelle kommen. Wenn Du möchtest, kannst Du auch eine Freundin oder einen Freund oder eine andere vertraute Person mitbringen. Die Beratung ist KOSTENLOS. Wir möchten Dich dabei unterstützen, dass Du Deiner Wahrnehmung trauen kannst und den Weg  findest, der genau für Dich der richtige ist, mit Deinen Sorgen oder Problemen klar zu kommen.
Wenn Du nicht möchtest, musst Du Deinen Namen hier nicht nennen. Aber auch wenn Du uns Deinen Namen sagst, wahren wir Deine ANONYMITÄT dadurch, dass wir nichts weiter sagen. Denn wir unterliegen auch der SCHWEIGEPFLICHT. Das heißt: Ohne Deine Erlaubnis geben wir keine Informationen an Eltern oder andere Personen weiter. Das bedeutet auch: WIR ERSTATTEN KEINE ANZEIGE!
Überhaupt ist es uns besonders wichtig, dass Du selbst bestimmen kannst, worüber Du hier sprechen möchtest. Denn gerade in unserer Beratungsstelle soll ein Ort sein, wo Du die Kontrolle behalten kannst über das, was passiert. Wir unternehmen nichts hinter Deinem Rücken sondern sprechen mit Dir ab, wie Hilfe für Dich am besten aussehen kann. Du erzählst nur das, was Du möchtest. Wir besprechen gemeinsam, wie es weitergehen kann. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Dir einen Weg zu finden, der Dir in Deiner Situation weiterhilft.